Detail

15-11-2018

Glorit feierte nach Platz zwei bei Hermes.Preis Spatenstich am Dornrosenweg - Zehn neue Wohnungen an der Alten Donau

Glorit, vor wenigen Tagen mit Platz zwei beim Hermes.Preis ausgezeichnet, feierte am 14. November den Spatenstich für zehn Eigentumswohnungen am Dornrosenweg. Wiens privater Premiumbauträger erweitert damit sein Produktportfolio im Kernmarkt Donaustadt.

Im kleinen Kreis gaben gestern Glorit-Geschäftsführer Mag. Stefan Messar, Ing. Andreas Glatz als Vertreter des Generalunternehmers Steirisches Handwerk sowie Architekt Dipl. Ing. Werner Hackermüller den Startschuss zur Errichtung von zehn Eigentumswohnungen am Dornrosenweg 2/Schrötlgasse 1 im 22. Wiener Gemeindebezirk. Die Fertigstellung ist für Ende 2019 geplant.

Der exklusive Wohntraum unweit der Alten Donau nahe der UNO-City, Vienna International School, der U1-Station Kagran und des Donauzentrums umfasst zehn Einheiten von 65 bis 127 Quadratmeter mit Eigengärten im Erdgeschoss sowie großzügigen Terrassen im Obergeschoss. Zudem punktet Wiens „Kundenchampion“ mit exklusiver Ausstattung (Villeroy & Boch, Hansgrohe, Echtholzdielen, etc.) und seinem bewährten „Alles aus einer Hand“-Service. Die Wohnungen sind ab Euro 339.900,-- provisionsfrei vom Bauträger zu erwerben.

„Wir wollen mit diesem Projekt der ungebrochen hohen Nachfrage nach exklusivem Wohnraum im Naherholungsgebiet rund um die Alte Donau einen weiteren Wachstumsschub geben“, sagt Stefan Messar, „den ehrenvollen zweiten Platz als `Bestes Industrie Unternehmen` beim Hermes.Preis im Rahmen der Gala der Österreichischen Wirtschaft sieht Glorit als richtungsweisenden Auftrag für die Zukunft. Zudem freuen wir uns, bereits das fünfte Projekt gemeinsam mit dem Steirischen Handwerk abwickeln zu dürfen.“ Architekt Werner Hackermüller ergänzt, dass auch bei diesem Projekt die Planung in gewohnt positiver und kollegialer Atmosphäre erfolgt ist.

Infos über alle Glorit-Projekte: www.glorit.at

Bildtext:

Bild 1: vlnr.: Stefan Messar (GF Glorit), Architekt Werner Hackermüller, Harald Holzer (Leitung Projektmanagement Glorit), Andreas Glatz (Geschäftsführer Steirisches Handwerk, (GU)

Bild 2: Visualisierung Dornrosenweg

Über Glorit:

Die Glorit Bausysteme GmbH zählt zu den größten privaten Bauträgern im Großraum Wien. Als Kernmarkt gelten die Toplagen des aufstrebenden 21. und 22. Bezirks. Das Unternehmen ist als Premiumanbieter auf den Bau von Einzelhäusern, Doppelhäusern, Reihenhäusern, Villen sowie auf den mehrgeschossigen Wohnbau (Eigentumswohnungen) spezialisiert. Mit dem „Alles aus einer Hand-Service“ eines erfahrenen Bauträgers sind höchste Qualitäts- und Dienstleistungsstandards ebenso sichergestellt, wie die Einhaltung der vereinbarten Baukosten und Zeitpläne. Glorit wurde von FindMyHome.at unter 15.000 Befragten zum „Top Developer 2017“ gewählt und ist laut Interconnection-Studie (Februar 2018) Marktführer für Fertighäuser in Wien und österreichweiter Wachstumssieger der Brache. Seit 1972 setzten über 12.000 Kunden auf die architektonisch hochwertige und ökologisch nachhaltige Bauweise von Glorit. Firmensitz und Produktion sind in Groß-Enzersdorf bei Wien beheimatet.

Rückfragehinweis:

Mag. Julia Kent
SENIOR CONSULTANT

t +43 1 890 04 29 – 26
m +43 664 246 90 55
julia.kentmincat

Milestones in Communication
Alser Straße 32/19, A-1090 Wien

vlnr.: Stefan Messar (GF Glorit), Architekt Werner Hackermüller, Harald Holzer (Leitung Projektmanagement Glorit), Andreas Glatz (Geschäftsführer Steirisches Handwerk, GU) Copyright: Glorit

Visualisierung Dornrosenweg Copyright: Glorit