Detail

10-04-2019 Ranshofen

AMAG Hauptversammlung 2019: Änderungen im Aufsichtsrat der AMAG Austria Metall AG

 

• Dr. Wolfgang Bernhard, Dipl.-Betriebswirt Peter Edelmann und Mag. Thomas Zimpfer neu in den Aufsichtsrat gewählt

• Dipl.-Ing. Herbert Ortner zum neuen Vorsitzenden des Aufsichtsrats gewählt

• Stabile Dividende in Höhe von 1,20 EUR je Aktie

In der heutigen 8. Hauptversammlung der AMAG Austria Metall AG wurden drei neue Mitglieder in den Aufsichtsrat gewählt. Dr. Wolfgang Bernhard (zuletzt Vorstand Daimler AG), Dipl.-Betriebswirt Peter Edelmann (CEO B&C Holding Österreich GmbH) und Mag. Thomas Zimpfer (Geschäftsführer B&C Industrieholding GmbH) ziehen in den Aufsichtsrat der AMAG Austria Metall AG ein. Sie folgen damit Dr. Josef Krenner, Dr. Hanno Bästlein und Dr. Franz Gasselsberger nach, die sich aus dem Aufsichtsrat der AMAG Austria Metall AG mit heutigem Tag zurückziehen.

In der, an die Hauptversammlung anschließenden, konstituierenden Sitzung des Aufsichtsrats der AMAG Austria Metall AG wurde Dipl.-Ing. Herbert Ortner (Mitglied im Aufsichtsrat seit April 2018) zum neuen Vorsitzenden des Gremiums gewählt. Der 50-jährige Industriefachmann tritt somit die Nachfolge von Dr. Josef Krenner an, der diese Funktion seit Mai 2012 innehatte. 

Mag. Gerald Mayer, Vorstandsvorsitzender der AMAG Austria Metall AG: „Wir danken Dr. Josef Krenner, Dr. Hanno Bästlein und Dr. Franz Gasselsberger für die gute Zusammenarbeit und ihre Unterstützung bei unserem Wachstumskurs. Gleichzeitig freuen wir uns auf die künftige Zusammenarbeit mit dem neu gewählten Aufsichtsrat, unter dem Vorsitz von Dipl.-Ing. Herbert Ortner.“
 

Dividende

In der Hauptversammlung für das Geschäftsjahr 2018 wurde auch eine im Vergleich zum Vorjahr unveränderte Dividende in Höhe von 1,20 EUR je dividendenberechtigte Aktie beschlossen. Auf Basis des aktuellen Aktienkurses (9. April 2019: 32,30 EUR) entspricht dies einer Dividendenrendite von 3,7 %. Ex-Dividendentag ist am 15. April 2019, die Auszahlung erfolgt ab dem 17. April 2019.

Weitere Informationen zur Hauptversammlung und die weiteren gefassten Beschlüsse finden sich auf der Internetseite unter www.amag.at/investor-relations/ordentliche-hauptversammlung-2019.html.
 

Über die AMAG Gruppe

Die AMAG ist ein führender österreichischer Premiumanbieter von qualitativ hochwertigen Aluminiumguss- ud -walzprodukten, die in verschiedensten Industrien wie der Flugzeug-, Automobil-, Sportartikel-, Beleuchtungs-, Maschinenbau-, Bau- und Verpackungsindustrie eingesetzt werden. In der kanadischen Elektrolyse Alouette, an der die AMAG mit 20 Prozent beteiligt ist, wird hochwertiges Primäraluminium mit vorbildlicher Ökobilanz produziert. 

Investorenkontakt

Dipl.-Kfm. Felix Demmelhuber
Leitung Investor Relations
AMAG Austria Metall AG
Lamprechtshausenerstraße 61
5282 Ranshofen, Austria
Tel.:   +43 (0) 7722-801-2203
Email: investorrelations@amag.at
 

Pressekontakt

Dipl.-Ing. Leopold Pöcksteiner
Leitung Strategie, Kommunikation, Marketing
AMAG Austria Metall AG
Lamprechtshausenerstraße 61
5282 Ranshofen, Austria
Tel.:   +43 (0) 7722-801-2205
Email: publicrelations@amag.at

Website: www.amag.at 

Hinweis

Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Prognosen, Planungen und zukunftsbezogenen Einschätzungen und Aussagen wurden auf Basis aller der AMAG zum gegenwärtigen Zeitpunkt zur Verfügung stehenden Informationen getroffen. Sollten die den Prognosen zugrunde liegenden Annahmen nicht eintreffen, Zielsetzungen nicht erreicht werden oder Risiken eintreten, so können die tatsächlichen Ergebnisse von den zurzeit erwarteten Ergebnissen abweichen. Wir übernehmen keine Verpflichtung, solche Prognosen angesichts neuer Informationen oder künftiger Ereignisse weiterzuentwickeln.
Diese Veröffentlichung wurde mit der größtmöglichen Sorgfalt erstellt und die Daten überprüft. Rundungs-, Übermittlungs- oder Druckfehler können dennoch nicht ausgeschlossen werden. Die AMAG und deren Vertreter übernehmen insbesondere für die Vollständigkeit und Richtigkeit der in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen keine Haftung. Diese Veröffentlichung ist auch in englischer Sprache verfügbar, wobei in Zweifelsfällen die deutschsprachige Version maßgeblich ist.
Diese Veröffentlichung stellt keine Empfehlung oder Einladung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren der AMAG dar.